[$nb]

[+]readme.txt [+]aboutme.txt [+]podcast.txt

PAPIS

Mit dem Post über "Fyyd" hab ich angefangen coole und unterstützenswerte Projekte mit hier auf die Nerdbude zu bringen.
Damit gehts hier weiter und zwar mit "PAPIS".
Im Laufe der Zeit sammeln sich diverse PDFs zu einer großen Sammlung an.
Kennt glaube ich jeder.
Wer gerne die command-line nutzt und einen guten Überblick über seine Dokumente haben will, dem sei "PAPIS" ans Herz gelegt.
"PAPIS" ist enorm erweiterbar und hilft dabei die Übersicht zu wahren.

"PAPIS" ist komplett in Python geschrieben und per "pip" installierbar.
Der Funktionsumfang von "PAPIS" ist enorm:

FEATURES
Synchronisatoin mit git, dropbox, rsync, OwnCloud, Google Drive u.a.
Bibliotheken mit Kollegen teilen
Informationen per DOI Nummer via Crossref abrufen
Scihub support
Zotero (und andere) Import
Export in verschiedene Formate (bibtex, yaml usw.)


Um "PAPIS" zu installieren benutzt man folgenden Befehl:

TERMINAL
sudo pip3 install papis


Die Benutzung von "PAPIS" ist ähnlich simpel.
Gehen wir davon aus wir haben die PDF namens "Hackers" von Steven Levy und wollen diese in eine Bibliothek packen.
Das funktioniert mit folgendem Kommando:

TERMINAL
papis add hackers.pdf --set author "Steven Levy" --set title "Hackers" --set year 1984 --set tags history --confirm

Um sich die Bibliothek anzeigen zu lassen reicht folgendes:

TERMINAL
papis open history


Und schon hat man eine wunderbare Übersicht über alle Dokumente mit dem Tag "history"
Ein wunderbares Terminal tool zur Dokumentenverwaltung.

Hier findet ihr "PAPIS":
Github: PAPIS



//EOF