[$nb]

[+]readme.txt [+]sys.log

lord nikons laptop

1995 erschien ein Film der die Hacker, Nerds oder wie auch immer man sie nennen will spaltete. Der Film "Hackers - Im Netz des F.B.I.". Die einen lieben ihn die anderen hassen ihn. Ich find ihn ganz lustig und unterhaltsam und jetzt gibt es auch beweise das ich nicht der einzige bin. Die "Hacker"-Fans von hackerscurator haben Lord Nikons (im Film gespielt von Laurence Mason gespielt) Laptop nachgebaut.

nikons_laptop quelle: hackaday.com

Jeder der im Film eingesetzten Laptops spiegelt dessen Besitzer wieder. Von Farbvarianten über Camuoflagelook bis hin zu den Bootanimationen ist alles bis ins Detail designt. Was aber, denke ich, die wenigsten wissen, ist dass die Laptops im Film selber funktionsfähige Selbstbauten sind. Das heißt die Requisitenbauer mussten einiges an Hardwarehacking reinstecken um die Laptops zu bauen.
Im Film besteht Nikons Laptop aus zwei verschiedenen Laptops. Das Gehäuse ist ein Toshiba Satellite T1850.

(Link: https://homecomputermuseum.de/sammlung/detailansicht/comp/Computer/show/t1850/)

Die Innereien stammen (ursprünglich) von einem Apple Powerbook 180c.

(Link: https://en.wikipedia.org/wiki/PowerBook_180)

Die Innereien des Powerbook wurden hier allerdings durch einen RaspberryPi und andere modernere Bauteile ersetzt und sind damit deutlich Leistungsfähiger als die im Film verwendeten Laptops.

und zum Glück hat der Bastler das ganze auf Video festgehalten um euch das ganze zu zeigen: https://www.youtube.com/watch?v=uxY6CUimZ9M (YouTube)

Viel Spaß damit.

Ich werd wohl doch auch mal alte Hardware aus dem Keller kramen müssen um zu basteln.

Hier noch der Link zur Seite von Hackerscurator wo nahezu alle Requisiten aus dem Film zu finden sind:

https://hackerscurator.com



//EOF